Kindergeburtstag Torte

Die besten Rezepte für eine unvergessliche Geburtstagstorte

Der Geburtstagskuchen ist sozusagen das Kernelement einer jeden Feier. Erst die stetig wachsende Zahl der brennenden Kerzen lässt einen realisieren, dass schon wieder ein Jahr vorüber ist. Und das, obwohl es sich wie gestern anfühlt, dass der kleine Schatz das erste Wort gesprochen hat!

 

 

 

Ohne Zweifel ist eine Torte die Krönung einer jeden gelungenen Kinderparty, und selbst wer im Alltag auf die gesunde Ernährung des kleinen Lieblings achtet, sollte an diesem besonderen Tag auf keinen Fall am Kuchen sparen.
Das Ausblasen der Kerzen ist schließlich ein Ritual, das die geheimen Wünsche in Erfüllung gehen lässt, und das den Kleinen deswegen in wertvoller Erinnerung bleibt. Ist die Torte sogar noch mit essbaren Perlen, Marzipanfiguren, Kirschen oder Smarties verziert, erscheint sie wie eine Köstlichkeit aus dem Schlaraffenland. Auch wer das Innere der Torte mit Lebensmittelfarbe einfärbt, bringt Kinderaugen zum Strahlen. Was für eine Überraschung, wenn beim Anschneiden unter dem knallroten Zuckerguss plötzlich ein sattes Blau aufblitzt! Da ist ein Ü-Ei ist nichts dagegen. Besonders originelle Inspiration für das süße Gebäck findet man z.B. hier:

http://www.brigitte.de/rezepte/rezepte-fuer-kinder/kuchen–diese-kuchen-sind-beim-kindergeburtstag-der-hit-10629776.html

Weitere tolle Rezepte werden hier aufgelistet:

http://www.lecker.de/kindergeburtstagskuchen-da-strahlt-das-geburtstagskind-51470.html

Wer die Torte mit allem Schnickschnack nicht selbst zuzubereiten will, der kann auf die Unterstützung von Konditormeistern zählen, mit denen Kinderparty -Veranstalter wie etwa Simcha – Wir feiern Kindergeburtstag in Wien zusammenarbeiten. Ganz egal ob man es lieber schokoladig, cremig oder fruchtig mag, ob man eine einstöckige oder mehrstöckige Kindergeburtstagstorte wünscht, ein Dinosaurier, eine Prinzessin oder ein Clown vom Teller aus entgegen lachen soll – die Meisterbäcker wissen, wie sich auch komplexe Ideen umsetzen lassen.

Artikel geschrieben von Julia Höftberger

Leave a comment